Touren durch Belgien

belgien-tourUnser Nachbarland Belgien entpuppt sich zu einem immer beliebteren Ziel für den Urlaub. Doch dieses Land hat mehr zu bieten als schicke Hotels und Ferienhäuser am Nordseestrand. Viele Touristen reizt es, das Land auf eigene Faust zu entdecken. Mit dem Rucksack durch Belgien zu reisen ist ein tolles Abenteuer, das immer mehr Urlauber für sich entdecken. Individualreisen sind in der Touristikbranche generell stark im Kommen. Dabei muss es nicht immer gleich der australische Busch sein, in den man sich begibt. Belgien ist so facettenreich, dass man jeden Tag spektakuläre Entdeckungen machen kann. Touren durch Belgien weiterlesen

Ferienhäuser in Belgien

ferienhaus-belgienAls Gruppe von Jugendlichen überlegt man in der Regel lange Zeit, wo man denn mit all den Freunden in den Urlaub fahren könnte. Hierbei ist es für junge Leute, wie Schüler und Studenten oft nicht so einfach, das passende Urlaubsziel zu finden. Sie sind schließlich, was den Kostenfaktor angeht, etwas eingeschränkter als erwachsene Menschen, bei denen es auf den ein- oder anderen Euro nicht ankommt. Ferienhäuser in Belgien weiterlesen

Spannbetttücher für die Rucksacktour

spannbetttuchRucksackurlaube sind mittlerweile wieder richtig im Kommen. Während der Trend vor allem bei den Jugendlichen eine Zeit lang eher in Richtung Luxushotel ging, sind mittlerweile die Rucksacktouren wieder unglaublich beliebt. Hierbei werden nicht nur die typischen Länder wie Australien oder Neuseeland für die Rucksacktour ausgesucht, sondern auch eher untypische Urlaubsziele wie Belgien. Spannbetttücher für die Rucksacktour weiterlesen

Infostand auf der Touristikmesse

infostandReisebüros haben es heutzutage nicht mehr leicht. Da das Internet immer größeren Einfluss auf die Menschheit nimmt, dehnen sich die Funktionen des Netzwerks überall aus. Während es früher hauptsächlich als Informationsplattform genutzt wurde, kauft man heutzutage diverse Artikel dort ein, kommuniziert mit Freunden und sucht sich sogar seinen Zahnarzt online aus. Diese Dinge hätte man sich vor ein paar Jahren wohl nicht einmal träumen lassen. Infostand auf der Touristikmesse weiterlesen

Klassenfahrten nach Belgien

klassenfahrt-nach-belgien-atomiumKlassenfahrten ins europäische Ausland erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Neben den Klassikern London und Paris wird auch das Königreich Belgien immer häufiger Ziel von Klassenfahrten. Ob in die spannende Hauptstadt Brüssel oder an die Küste, Belgien hat seinen Besuchern einiges zu bieten. Klassenfahrten erfolgen in der Regel mit einem pädagogischen Hintergrund. Eine der Amtssprachen des Landes ist Französisch, daher ist auch die Sprache häufig ein Grund, warum Belgien für Reisen mit der Schulklasse gerne als Ziel gewählt wird. Neben geschichtlichen und kulturellen Aspekten ist die Festigung von Sprachkenntnissen die zentrale Motivation für Klassenfahrten. Wem Frankreich also zu langweilig ist, um Aussprache und freies Reden in Französisch zu lernen, der plant mit der Klasse eine Fahrt nach Belgien. Klassenfahrten nach Belgien weiterlesen

Die richtigen Utensilien für die Geschäftsreise

geschaeftsreiseDie Geschäftsreise gehört für viele Arbeitnehmer genauso zum Arbeitsalltag dazu wie für einige Arbeiter der tägliche Gang ins Büro. Bei einer Reihe von Arbeitsplätzen ist hohe Flexibilität gefragt. So erwartet die Firma, dass viele Geschäftsreisen unternommen werden müssen. Warum Geschäftsreisen nötig sind, hat zum einen den Grund, dass sich wichtige Partner oft im Ausland aufhalten. Dort muss dann aber ein Arbeitnehmer der Firma anreisen, um mit dem potentiellen Kunden auf persönlicher Basis Geschäfte zu machen oder Angebote zu unterbreiten. Die richtigen Utensilien für die Geschäftsreise weiterlesen

Nach Belgien mit dem Branchenverzeichnis

Als Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft ist Belgien nur wenigen bekannt. Vor allem Brüssel mit seinem Atomium, die Rennstrecke von Spa, die schönen Bäder an der Nordsee und die Tatsache, dass in Belgien zwei Sprachen gesprochen werden, nämlich Französisch und Flämisch, macht es in Europa bekannt.

Doch immer mehr Menschen entdecken Belgien auch als wunderschönes Reiseland mir hervorragender Küche und bezaubernder Landschaft. Wer sich vorab über Belgien informieren möchte, der sieht am Besten im deutschen Branchenverzeichnis nach. Dort findet man, sortiert nach Postleitzahl oder Städtenamen, Reiseveranstalter oder Reisebüros, die Reisen nach Belgien anbieten. Vielleicht befindet sich ja auch ein belgischer Kulturverein in der Nähe des Wohnortes und so kann man bereits vor Reiseantritt Bekanntschaft mit belgischer Kultur und Lebensweise machen. Die Adresse zu solchen Kulturvereinen findet man ebenso im Branchenbuch.

Ein Branchenbuch bietet viele Vorteile:

– deutsches Branchenverzeichnis beinhaltet nahezu alle gängigen Branchen

– einfache Suche nach Ort oder Postleitzahl

– alle wichtigen Daten, wie Adresse und Telefonnummer auf einen Blick

– alphabetische Auflistung aller Anbieter sortiert nach Branche

Wer also Zeit und Nerven sparen will während seiner Reisevorbereitung, der greift zu einem Branchenbuch im Internet.

Auch in Belgien gibt es Branchenverzeichnisse. Sollten Sie also ein bestimmtes Unternehmen am Urlaubsort anvisieren, so empfiehlt es sich im belgischen Branchenverzeichnis nachzusehen, ob es sich in Ihrer Nähe befindet, bevor Sie sich auf die Suche danach machen. Ob Hotels, Pensionen, Restaurants oder Jugendherbergen: Sie finden all diese Informationen im Branchenbuch. Drucken Sie sich die Auflistungen einfach aus und nehmen Sie sie mit, wenn Sie einen Spontanbesuch in Belgien planen. So bleiben Sie örtlich flexibel und erhalten einen Überblick über die Herbergsmöglichkeiten am Urlaubsort. Wer lieber über Profis bucht, der kann sich auch an die Touristenzentrale wenden, ebenso im Branchenbuch zu finden, wie die Hotels und Gaststätten. Das deutsche und auch belgische Branchenverzeichnis stellt sich als hilfreicher Begleiter auf allen Urlaubsreisen dar!

Kindermode aus Belgien

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in Belgien noch den Sommerschlussverkauf. Dort hinzufahren lohnt sich. Mindestens für diejenigen, die nahe der belgischen Grenze wohnen. Denn man kann häufig mit 50% Preisnachlass rechnen und spätestens seit dem Durchbruch der sogenannten Antwerp Six, ist Mode in Belgien ein Thema geworden. Ob exklusive Kindermode, Herren- oder Damenbekleidung; Belgien hat in diesem Bereich viel zu bieten.

Wenn sie es nach Antwerpen schaffen, begeben sie sich am besten in die Quellinstraat oder die Frankrijklei. Sie werden dort auf gehobenere Modeboutiquen stoßen und können vollends in die Welt der Haute-Couture eintauchen. Das ist dann preislich sicher kein Schnäppchenmarkt mehr, aber anschauen kostet ja nichts und vielleicht ist ja doch ein Glücksgriff dabei. Heutzutage werden Haute-Couture-Modelle ohnehin eher fürs kunstinteressierte Auge hergestellt und weniger für den tatsächlichen Gebrauch als Kleidungsstück.

Exklusive Kindermode gibt es aber glücklicherweise auch schon zu kleinen Preisen und das entspricht dann in der momentanen Wirtschaftslage vermutlich eher dem zweckmäßigen Einkauf. Dafür müssen sie einfach nur in die Antwerpener Innenstadt gehen. In der dortigen Einkaufsstraße werden sie sicher von Schuhe über Hose bis zum Hemd fündig.

Ihre Kinder werden vermutlich sowieso weniger wert auf perfekt, künstlerisches Design vom Topdesigner legen. Bunte, mit schönen Mustern verzierte Poloshirts oder interessante Accessoires, wie ein Schal oder eine stylische Mütze werden da besser ankommen. Diese kosten nicht die Welt und sind auch bei üblichen Warenhäusern zu ergattern. Auch häufig ohne Qualitätsverlust oder Einbußen beim Design. Man zahlt nur eben nicht den Namen eines teuren Modeschöpfers mit.

Ob sie letztendlich belgische Kindermode aus Antwerpen oder anderen belgischen Städten kaufen oder doch ins deutsche Kaufhaus gehen, bleibt ihnen überlassen. Sie könnten ja auch mal im Internet nach exklusiver Kindermode suchen. Dann sparen sie sich die Fahrtkosten nach Belgien und müssen nicht einmal das Haus verlassen. Jedenfalls viel Spaß beim Einkaufen!

Nach Belgien mit Umzugskartons

Schön und gut. Wir fahren mal nach Brüssel. Soll ja ganz nett sein. Vielen reicht das aber nicht. Sie sind von Belgien so begeistert, dass sie gleich die Umzugskartons packen und für längere Zeit, wenn gar für immer, in unser westliches Nachbarland ziehen. Hier lesen Sie nun einzelne Möglichkeiten, die dafür sorgen, dass Sie Ihren Umzugskarton packen können und sich in unser Nachbarsland begeben.

Für alle, die gerne mit Kindern arbeiten, lohnt sich der Au-Pair-Aufenthalt in Belgien. Das Prinzip: In einer Gastfamilie leben, am Familienleben teilnehmen, die Kinder betreuen und Land und Leute kennen lernen. Französisch, Flämisch oder Deutschsprachige Familien stehen dafür zur Auswahl. Unabdingbar ist es natürlich, sich im Vorfeld darüber zu informieren, in welcher Region die Gastfamilie lebt.

Eine weitere Möglichkeit, sich mit Umzugskartons in das NATO-Land zu begeben, ist die Freiwilligenarbeit. Spezielle Agenturen, die auch im Internet vertreten sind, kümmern sich hier um die Verteilung der Freiwilligenarbeit, die beispielsweise in sozialen Einrichtungen stattfinden kann.

Ein Praktikum in Belgien ist eine weitere Alternative, um sich in diesem Land aufzuhalten. Bei einem Praktikum im Ausland lernt man gleich mehrere Dinge auf einmal: Zum einen: Sich selbst zu organisieren und auf eigenen Beinen zu stehen. Zum anderen eine Menge an Lebens- und Spracherfahrung.

Weitere Bildungsfördernde Möglichkeiten sind der Schüleraustausch, die Sprachreise oder das Studium in Belgien. Vor allem durch die Tatsache, dass Brüssel jeher ein Mittelpunkt politischen Geschehens darstellt, ergeben sich für die Jobsuche in Belgien viele Möglichkeiten. Zahlreiche Einrichtungen der Europäischen Union und der Europäischen Kommissionen tragen dazu bei, dass Brüssel als „Hauptstadt Europas“ bekannt ist. Brüssel ist weiterhin die Stadt der Museen: Hier finden sich mehr als 100 Museen, die die Besucher locken. Wer es kreativ und ausgefallen mag, wird Belgien, das Land der Comics, lieben. Hier gibt es immer was zu tun. Soviel, dass es am Ende des Aufenthaltes sicherlich schwer fällt, die Umzugskartons wieder zu packen.

Entspannen auf der Hängematte

Belgien war viele Jahre als Urlaubsland eher unentdeckt. Es wurde hauptsächlich als Durchreiseland gebracht. Reisende aus Deutschland fahren beispielsweise durch das Land, um nach Frankreich oder Großbritannien zu gelangen. In Belgien bleiben jedoch nur wenige Menschen. In jüngster Zeit hat sich dies jedoch gewandelt und Belgien hat einen touristischen Aufschwung erfahren.

Der derzeitige Urlaubstrend geht nämlich in die Richtung, dass man versucht, Touristenhochburgen zu vermeiden und dem Massentourismus zu entgehen. Setzt man sich dies als Ziel, so sollte man wohl eher Gegenden wie Italien oder Mallorca in den Sommermonaten vermeiden. Belgien bietet sich hierfür besonders gut an. Trotz der steigenden Touristenzahlen, findet man dort noch keinen Massentourismus.

Reisemagazine berichten, dass vor allem der Campingurlaub in der Region besonders beliebt ist. Eine Familie, die einen Reisebericht über Belgien veröffentlichte schwärmte von dem wunderschönen Urlaub in Belgien. „Ich konnte meine Hängematte zwischen bei Bäumen spannen und stundenlang in Ruhe entspannen.“, so der Vater der Familie.

Dabei kann man in Belgien nicht nur auf der Hängematte entspannen, sondern auch ordentlich auf Tour gehen. Für die Kinder bietet das Land viele Freizeitanlagen. Spielplätze, Freibäder und andere Attraktionen sind bei den Jugendlichen immer besonders beliebt.

Wer gerne Kultur macht, der findet in der Hauptstadt Brüssel alles, was das Herz begehrt. Stadtführungen mit Informationen über die Geschichte Brüssels werden dort sehr häufig für Touristen angeboten. Besonders für die Frauen bietet die Innenstadt von Brüssel schließlich auch eine attraktive Shoppingplattform.

Man sieht also, dass das Land Belgien für die ganze Familie so Einiges zu bieten hat. Der Vater kann auf der Hängematte relaxen, die Kinder vergnügen sich bei den vielen verschiedenen Attraktionen und alle zusammen können einen erlebnisreichen Ausflug in die Hauptstadt Brüssel unternehmen. Das Land hat also viel zu bieten und noch dazu ist es ein relativ preiswerter Urlaub.